Die Kasse für den Einzelhandel: von der Vergangenheit bis in die Zukunft


Wo Geld fließt, gehört eine Kasse hin. Das gilt ganz besonders für die Kasse für den Einzelhandel, denn in solchen Geschäften gehen tagtäglich zahlreiche Kunden ein und aus, die sich Waren für Bares besorgen. Aber gab es die Kasse für den Einzelhandel schon immer, wie hat sie sich im Laufe der Jahre verändert und wie sieht wohl die Kasse der Zukunft aus? In diesem kurzen Artikel findest Antworten auf diese Fragen.

 

Die Anfänge der Kasse

Die Geldwirtschaft hat eine lange Geschichte. Die ältesten Münzen sind über 3000 Jahre alt und kamen damals in Mesopotamien zum Einsatz. Wir wissen auch, dass sich im antiken Griechenland die Geldwirtschaft allmählich den Tauschhandel abgelöst hat oder dass schon die alten Römer in Tavernen ihre Einkäufe machten. Darum musste natürlich das Geld auch irgendwo sicher, aber dennoch in Griffnähe gehortet werden. Vom Geldbeutel, über Schatullen und Ladenschubladen landete das Geld schließlich im Jahre 1879 zum ersten Mal in einer Registrierkasse.

 

Die Registrierkasse als ideale Kasse für den Einzelhandel seit dem 19. Jahrhundert

Erfunden worden ist die Registrierkasse von einem amerikanischen Lokalbesitzer, der seinen Laden vor Diebstahl durch seine Mitarbeiter schützen wollte und zwar mit einer Kassenschublade, die sich mit einem Klingelton öffnet. Da diese Erfindung sehr dienlich war, verbreitete sie sich dann sehr schnell.

Gerade in Einzelhandelbetrieben wie Boutiquen, Fachgeschäfte, Supermärkten oder Warenhäusern sind der Andrang von Käufern und der Warenkauf oft sehr groß und es muss alles schnell und geordnet vor sich gehen. Der zentrale Punkt an Verkaufsstellen war und ist also immer die Kasse für den Einzelhandel, die absolut sicher und zuverlässig funktionieren muss.

 

So sieht die Kasse für den Einzelhandel heutzutage aus

Zur heutigen Zeit haben in den meisten Einzelhandelsbetrieben moderne Kassensysteme die altehrwürdige Registrierkasse mit dem typischen Klingelton ersetzt. An ihrer Stelle trifft man nun entweder auf vollausgerüstete elektronische Kassen oder auf PC-Kassen mit Kassenschublade, Tastatur und Bildschirm und/ oder Touchscreen, Drucker, Scanner, Karten-Zahlungsterminal und Ähnlichem. Selbst das Tablet oder das Handy kann mit der entsprechenden Software als Kasse für den Einzelhandel oder andere Branchen dienen.

Und wie könnte es auch anders sein, selbst der Gesetzgeber hat bei der Kasse für den Einzelhandel sein Wörtchen mitzureden. So muss diese in Deutschland zum Beispiel GoBD-konform sein, während sie in Österreich der RKSV entsprechen muss. Im Wesentlichen geht es bei diesen gesetzlichen Anforderungen vor allem darum, dass die Kasse verlässlich und manipulationssicher alle Bargeschäfte aufzeichnet, damit die Unternehmer dann auch ganz bestimmt die Steuerbeträge einzahlen, die ihrem Umsatz und Gewinn entsprechen.

Aber auch für die Kassenbesitzer selbst ist so ein modernes Kassensystem eine enorme Erleichterung. So behalten Unternehmer stets den Überblick über ihre Geschäftsvorgänge und die ganze Kassenführung geschieht quasi von selbst.

 

Zukünftige Anforderungen an die Kasse für den Einzelhandel

Eins steht fest: die Kasse für den Einzelhandel wird sich auch in Zukunft weiterentwickeln. Dies alleine schon wegen den Gesetzesvorschriften. So brauchen die Registrierkassen in Deutschland ab 2020 eine zertifizierte Sicherheitseinrichtung, die alle Aufzeichnungen dauerhaft speichert, wodurch verhindert wird, dass Umsätze nachträglich verändert werden können. Zudem muss die Kasse für den Einzelhandel und Co. ab diesem Datum auch Belege erstellen können, die dann zwingend dem Käufer übergebend werden müssen.

In Österreich sind diese beiden Anforderungen mit der RSKV bereits in Kraft getreten, darum erfüllt helloCash diese gesetzlichen Vorschriften bereits.

Was die Kasse für den Einzelhandel zukünftig sonst noch alles bieten sollte, weißt du als Unternehmer bestimmt am besten. Deshalb freuen wir uns immer über dein Feedback, deine Ideen und Vorschläge, die wir natürlich gerne prüfen und nach Möglichkeit umsetzen. Du kannst einfach deine Wunschfunktion auf unserer Webseite eintragen und/ oder für bereits gemeldete Wünsche abstimmen, um an unserer helloCash Kasse der Zukunft mitzuwirken.

Zurück